Neubau 27 WE in Steckfeld,
Stuttgart-Plieningen
Steinwaldstraße 53+55+57
Bauherr
Siedlungswerk GmbH
Wohnungs- und Städtebau
Nicht offener Wettbewerb 2016
2. Preis
Ausführung
LP 1-9
Bauzeit
04/2020 - 12/2021

Drei neue Punkthäuser mit insgesamt 27 Wohnungen entstehen auf bisherigen Garagengrundstücken und dienen der Nachverdichtung, ergänzend zur vorhandenen Zeilenbebauung aus der Nachkriegszeit. Gestalterisch einheitlich in der Breite und den Gebäudeabständen zeigen sich die Neubauten entlang der Steinwaldstraße.

Als Weiterentwicklung des Wettbewerbsbeitrags wurden zugunsten eines vielfältigen Wohnungsgemenges in der weiteren Ausarbeitung Variationen in der Gebäudetiefe entwickelt. Im mittleren Gebäude entstehen 11 geförderte Mietwohnungen. Insgesamt 16 Eigentumswohnungen sind in den beiden östlichen und westlichen Punkthäusern geplant.

Die dreigeschossigen Neubauten erhalten zusätzlich ein zurückgesetztes Dachgeschoss mit begrüntem Flachdach. Das Erdgeschoss ist sockelartig akzentuiert. Alle Hauszugänge sind einladend, mit großzügigem Luftraum über zwei Geschosse gestaltet.
Besondere Aufmerksamkeit wurde bei den Wohnungen auf helle, lichtdurchflutete Aufenthaltsräume gelegt. Alle Wohnzimmer sind nach Süden ausgerichtet. Durch großzügige, bodentiefe Verglasungen werden die Balkone mit angrenzenden Grünanlagen optisch in den Wohnraum einbezogen.
Im Dachgeschoss können penthouseartige Wohnungen mit großzügigen Terrassen genutzt werden.

Die neue, intensiv begrünte Tiefgarage fügt sich in die Topografie ein und wird über die Steinwaldstraße erschlossen. Hier entstehen insgesamt 55 Pkw-Stellplätze. Neben den für die Neubauten notwendigen 27 Pkw-Stellplätzen werden als Ersatz für die Abbruchgaragen 25 Stellplätze für die Bewohner der Bestandsgebäude geschaffen. Zusätzlich entstehen drei weitere Pkw-Stellplätze.

Neue Fußwege schlängeln sich spielerisch zwischen Bestand und Neubau. Der zentral in Grundstücksmitte gelegene Aufenthaltsbereich bietet Raum für Begegnung und gemeinsames Spiel. Einige Bäume entlang der Steinwaldstraße können langfristig erhalten werden. Neue Bäume, Hecken und Sträucher tragen zu einer positiven Klimabilanz bei. Die Müll- und Fahrradeinhausungen werden ins Grünkonzept einbezogen.

Wettbewerb: 
2. Preis
Wohnfläche: 
2.189 m²
Brutto-Rauminhalt: 
17.184 m³
Planungsbereich 1 des Wettbewerbs
Nachverdichtung im Bestand
3 Punkthäuser mit 11 Miet- und
16 Eigentumswohnungen
6 x 2-Zi-WE / 50- 70m² (22%)
11 x 3-Zi-WE / 75- 84m² (41%)
9 x 4-Zi-WE / 87- 97m² (33%)
1 x 5-Zi-WE / 115m² ( 4%)

Parkierung in Tiefgarage
55 Pkw-Stpl.
(27 für Neubau, 25 für Bestand,
3 zusätzlich)
54 Fahrrad-Stpl.
(TG bzw. oberirdisch in Einhausungen)